Interview auf der Wüsten Welle

Ich wurde im Lokalmagazin der Wüsten Welle zu Überwachung, Kontrolle, Datenschutz, sichere Computer mit freier Software, Facebook und Google interviewt.

Moritz Tremmel würde sich selbst nicht als Computer-Nerd bezeichnen, ist aber bekennender Linux-Anhänger und schätzt das offene, nichtkommerzielle und im Vergleich zu Microsoft sehr sichere System samt dazugehöriger freier Software. Computersicherheit, Netzpolitik, Überwachung sind wichtige Themen für den Politikwissenschaftler, der auch an einem “datenschutzigen” Tech-Kollektiv beteiligt ist.

Den ganzen Text und das Interview gibt es hier

Continue reading

Sammelband: Überwachtes Netz

Buch: Überwachtes Netz Heute erscheint das Buch Überwachtes Netz. Edward Snowden und der größte Überwachungsskandal der Geschichte – in dem ich, neben knapp 50 Autoren und Autorinnen aus aller Welt, einen Artikel geschrieben habe: Neue Geheimdienstrechenzentren in den USA

Seit heute gibt es “Überwachtes Netz” als eBook von netzpolitik.org zum Preis von 7,90 Euro. Das Taschenbuch erscheint am 25. November 6. Dezember im Buchhandel in einer Erstauflage zum Preis von 14,90 Euro.

Weitere Informationen zum Buch (Ankündigung, Inhaltsverzeichnis, Leseprobe…) gibt es hier: netzpolitik.org/ueberwachtes-netz/

Kaufen kann man das Buch hier: ebook & Taschenbuch

Continue reading

Workshop und Interview auf dem RACT-Festival

Auf dem diesjährigen RACT-Festival habe ich am Samstag einen Workshop zu Google und Facebook gehalten: Digitale Nacktheit – Dir und Facebook gefällt das

Am Tag zuvor interviewte mich das Lokalmagazin des freien Radio Wüste Welle zum Themenkomplex. Das Interview kann hier nachgehört werden.

Continue reading

Neue Veröffentlichungen: IPv6 & Privacy und Post-Privacy

npjahresbuch_cover
Ich habe einen Beitrag für den netzpolitik.org Sammelband „Jahrbuch Netzpolitik 2012 – Von A wie ACTA bis Z wie Zensur“ geschrieben: „Schönes neues Internet-Protokoll: IPv6 & Privacy“. Es geht – wie der Name schon sagt – um das „neue“ Internetprotokoll IPv6, das sich langsam aber sicher im Internet breit macht. Im Artikel werden die technischen Zusammenhänge und die Auswirkungen auf die Privatsphäre erläutert. Das Buch kann unter https://netzpolitik.org/jahrbuch-2012/ heruntergeladen und bestellt werden.

In einer weiteren Veröffentlichung beschäftige ich mich mit dem Post-Privacy-Ansatz, der letztes Jahr immer häufiger durch das Netz und die Medien geisterte und schon fast in aller Munde war. In der wissenschaftlichen Arbeit „Post or Privacy? – Schöne neue Kontrollgesellschaft? Eine Analyse des Post-Privacy Ansatzes mit Foucault & Deleuze“ fühle ich wichtigen Thesen des Ansatzes mit den Theorien von Foucault und Deleuze auf den Zahn. Die Arbeit kann hier heruntergeladen und gelesen werden.

Continue reading

Noch mehr netzpolitik.org

Nachdem ich hier bereits die Perlen meiner ersten 6 Wochen netzpolitik.org zusammengestellt habe, möchte ich hier eine weitere Auswahl meiner Artikel vorstellen:

Laserscanner: Nacktscanner 2.0
Mit einem Scanner auf Laserbasis soll es möglich sein Menschen aus bis zu 50 Metern-Entfernung zu scannnen und tiefgreifende Informationen zu erfassen. Der Laserscanner kann Spuren von Schießpulver oder Drogen erkennen, aber auch Körperinformationen auslesen, wie besipielweise den Adrenalinspiegel oder was die betreffende Person gefrühstückt hat.

Skype und die Überwachungsdiskussion
Momentan werden die Überwachungsmöglichkeiten von Skype diskutiert. Skype weist die Vorwürfe zurück – allerdings findet sich keine explizite Aussage welche Überwachungsmöglichkeiten bestehen und welche nicht. Behörden würde man Auskünfte innerhalb des gesetzlichen Rahmens erteilen, sofern Skype die Daten liefern könne. Nun stellt sich die Frage, wie die Überwachungssituation bei Skype wirklich aussieht. Eine Frage die nicht leicht zu beantworten ist.

Continue reading

prev posts prev posts